Volkshochschule Kleve
Wilhelm Frede

für die Städte Kleve, Emmerich, Kalkar und Rees
sowie die Gemeinden Bedburg-Hau und Kranenburg

Kursbereiche >> Tagesfahrten

Seite 1 von 1

Q961330 Dordrecht und Rotterdam - Hollands älteste und modernste Hafenstadt

Die Tagestour beginnt in der ältesten Stadt Hollands auf gut holländische Art mit einer Tasse Kaffee auf dem Groothoofd, dem malerischen Platz an der Kreuzung der drei Flüsse Merwede, Noord und Oude Maas. Hier, an der Wasserfront der Altstadtinsel mit über 1000 Baudenkmälern, genießt man eine atemberaubende Aussicht auf den meist befahrenen Wasserweg der Niederlande. Mit dem Wassertaxi geht es dann nach Rotterdam. Von diesem vielbenutzten öffentlichen Verkehrsmittel aus macht man zugleich eine Hafenrundfahrt und nähert sich der Stadt von ihrer spannendsten Seite. Angelegt wird am Alten Fährhafen, mitten im alten Zentrum der brausenden Metropole, unterhalb der Erasmusbrücke. Eine Führung durch das modern gestaltete Maritiem Museum und den historischen Hafen gibt lebendige Einblicke in die Geschichte und Gegenwart einer der bedeutendsten europäischen Hafenstädte. Hier lässt sich auch eine späte Lunchpause angenehmen verbringen, bevor es mit dem Wassertaxi zurück nach Dordrecht geht. Hier ist viel Zeit, um auf eigene Faust durch dieses höchst lebendige Geschichtsdenkmal zu schlendern. Der Tag wird abgeschlossen in einem bereits im Vorjahr getesteten Restaurant mitten im historischen Zentrum (Abendessen à la Carte mit exzellentem Preis-Leistungsverhältnis nicht im Reisepreis enthalten.).
Abfahrt: 8.45 Uhr ab Emmerich Embricana, 9.00 Uhr ab Kleve Bahnhof, van-den-Bergh-Str. 

Termin: Mi. 28.08.2019


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Q963150 Exkursion in die Bauhausstadt Krefeld

Kaiser-Wilhelm-Museum, Haus Lange, Haus Esters
"Krefeld ist die Bauhausstadt in Nordrhein-Westfalen. Keine andere Stadt in unserer Region ist historisch so eng mit dem Bauhaus verknüpft: Hier lebten und wirkten Ludwig Mies van der Rohe, Lily Reich, Johannes Itten, Georg Muche und rund 25 weitere Vertreter der Bewegung.", erklärte Krefelds Oberbürgermeister mit berechtigtem Stolz zu Beginn des Bauhausjahres 2019. Das Exkursionsprogramm startet mit Führungen durch die Sonderausstellungen "Anders Wohnen" und "Folklore und Avantgarde" im Kaiser-Wilhelm-Museum. Am Nachmittag folgt die Besichtigung der von Mies van der Rohe geplanten und nun fachkundig restaurierten Architektur-Ikonen Haus Esters und Haus Lange.
Eine Exkursion in Kooperation mit dem Kulturraum Niederrhein e.V./Museumsnetzwerk Niederrhein im Rahmen des Programms "Neuland". 

Termin: Sa. 16.11.2019


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Q963160 Knausgård über Edvard Munch im K20 Düsseldorf

Er gilt als der bekannteste und wichtigste norwegische Autor der Gegenwart: Karl Ove Knausgård. Nun hat sich der Schriftsteller dem Werk des Malers Edvard Munch genähert. Mit seiner überraschenden Auswahl selten oder sogar nie gezeigter Werke entdeckt der gefeierte Autor einen bislang "unbekannten" Munch. Der auch in Kunstgeschichte ausgebildete Schriftsteller hat etwa 130 Gemälde, Arbeiten auf Papier und Skulpturen aus dem Archiv und dem Kunstdepot des Munch Museum in Oslo ausgewählt und mit Leihgaben aus internationalen Museen ergänzt. Er öffnet damit eine nie zuvor gesehene Perspektive auf den wohl bedeutendsten Maler der skandinavischen Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts. "Edvard Munch gesehen von Karl Ove Knausgård" ist eine Ausstellung des Munch Museum in Oslo in Zusammenarbeit mit der Kunstsammlung NRW, Düsseldorf.
Der Exkursionsleiter führt um 11.30 Uhr durch die Sonderausstellung. Nach der Mittagspause mit Gelegenheit zum Imbiss folgt um 14.30 Uhr eine Führung durch die immer sehenswerte ständige Sammlung des Hauses. 

Termin: Sa. 30.11.2019


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

R963512 Opernfahrt nach Duisburg: Roméo et Juliette, Gounod

Charles Gounod (1818 - 1893) schuf mit seiner Adaption von Shakespeares "Romeo und Julia" eine der anrührendsten Versionen für die Opernbühne. Bereits die ersten Takte der Ouvertüre machen das drohende Unheil auf eine Weise deutlich, die unter die Haut geht. In vier großen Duetten fokussiert er auf meisterhafte Weise die aufkeimende Liebe und immer größere Leidenschaft. Entstanden ist ein lyrisches Drama, das der französischen Oper im 19. Jahrhundert ganz neue Wege wies - und an der Deutschen Oper am Rhein in der Deutung des jungen Regisseurs Philipp Westerbarkei zu erleben ist, dessen Inszenierungen von Bernsteins "Trouble in Tahiti" oder Mozarts "Zauberflöte" begeistert aufgenommen wurden.
Beispiele für Reisemöglichkeiten: kostenfrei mit der Bahn 17.08 ab Emmerich Bhf oder 17.58 ab Geldern Bhf, zurück 23.46 Uhr an Emmerich, 0:01 Uhr Geldern. Alternativ: PKW-Fahrgemeinschaft 17.30 Uhr ab Kleve Bhf, zurück 23.30 Uhr. 

Termin: Di. 18.02.2020


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

R963613 Ballettfahrt nach Duisburg: b.43, Beethovens 7. Sinfonie/Scholz

Nach dem großen Erfolg seiner Uraufführung "New World" kehrt der junge Kanadier Robert Binet zum Ballett am Rhein zurück. Hinter dem Titel "Dark with Excessive Bright" zu Musik von Missy Mazzoli verbirgt sich John Miltons legendäres Versepos "Paradise Lost" über den Sündenfall des Menschen. Uwe Scholz’ "Notations I - IV" sind dagegen ein Gang an die Ausdrucks- und Belastungs-Grenzen der eigenen Physis: "Wenn man 'Notations‘ tanzen kann, dann kann man alles tanzen", bekannte Vladimir Malakhov. Martin Schläpfer stellt diesem 13-minütigen Scholz-Solo mit seiner Bewegungsstudie "Ramifications" eine filigrane Erforschung des Körpers im Raum gegenüber. Den Abschluss des Abends macht mit Scholz’ genialer Vertanzung von Beethovens 7. Sinfonie ein euphorisierendes Tanzfest von strahlender Schönheit.
Beispiele für Reisemöglichkeiten: kostenfrei mit der Bahn 16.08 ab Emmerich Bhf oder 16.58 ab Geldern Bhf, zurück 22.46 Uhr an Emmerich, 23:01 Uhr Geldern. Alternativ: PKW-Fahrgemeinschaft 16.30 Uhr ab Kleve Bhf, zurück 22.30 Uhr. 

Termin: So. 12.04.2020


Aufzählungszeichen Details   Aufzählungszeichen Kurstage   Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Seite 1 von 1

Kontakt

VHS Kleve

Hagsche Poort 22

47533 Kleve


Tel.: 02821 84-777

Fax.: 02821 84-720

E-Mail: vhs@kleve.de