Volkshochschule Kleve
Wilhelm Frede

für die Städte Kleve, Emmerich, Kalkar und Rees
sowie die Gemeinden Bedburg-Hau und Kranenburg

Details zum Kurs Q111010 (Warum nicht kandidieren? Starke Frauen - starke Kommunen)


Kursnummer
Q111010
Titel
Warum nicht kandidieren? Starke Frauen - starke Kommunen
Status
Anmeldung möglich 
Info
Warum nicht kandidieren?
Starke Frauen - Starke Kommunen

Auch im 101. Jahr nach Einführung des Frauenwahlrechts gibt es zu wenige Frauen in den Parlamenten. „Das Ziel muss Parität sein", sagte die Bundeskanzlerin während einer Gedenkstunde zum 100. Jahrestag des Frauenwahlrechts in Deutschland und fügte hinzu, jede Frau in Deutschland solle ihren Weg gehen können.
Die Seminarreihe der VHS in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Kleve und dem Landesverband der Volkshochschulen NRW will Frauen zu diesem Weg ermutigen und mit Orientierungswissen versehen. Die Ausgangsfragen liegen auf dem Tisch: Gibt es Frauenthemen und -perspektiven, die in der Regel zu kurz kommen? Bin ich zu jung für die Politik? Kann ich Familie und Politik vereinbaren? Ärgern mich (männliche) Politikrituale? Kann ich wirklich etwas erreichen und umsetzen in der Politik? Am Ende findet jede Teilnehmerin ihre Antwort auf die Frage: (Wie) will und kann ich aktiv werden?
Folgende Themenblöcke werden im Seminarraum und live in den Ratssälen behandelt: 1) Lebenswelt Stadt aus Frauensicht: Handlungsort Kommune, Grundlagen der Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung, Der Weg zur Kandidatin 2) Handlungsfelder und Erfolgsstrategien: Gruppenbesuche von Ausschuss- und Ratssitzungen mit Vorbereitung und Auswertung, je nach individuellen Interessen und lokaler Verortung 3) Politische Kommunikation, freie Rede und andere Kommunikationstechniken 4) Öffentlichkeitsarbeit - alte und neue Wege und soziale Medien, Persönlichkeitsschutz 5) In einem Planspiel am Ende kann alles zusammenlaufen und konkret durchgespielt werden.
Die Reihe folgt dem in diesem Jahr neu aufgelegten VHS-Konzept "Starke Frauen - starke Kommunen". Die Moderation übernimmt wie schon im erfolgreichen ersten Durchlauf in 2019-1 eine Politikwissenschaftlerin und aktive Politikerin sowie die Klever Gleichstellungsbeauftragten und Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten in NRW. Gastreferentinnen aus der kommunalen Politik kommen zu einzelnen Themen hinzu. Geplant ist ein Umfang von insgesamt 40 Unterrichtsstunden, 14-täglich an Donnerstagabenden plus Ratsbesuche plus (auf Wunsch) ein Blockseminar am Samstag.
Die Veranstaltung wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Volkshochschulen in NRW, gefördert vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW.
Zeitraum/Uhrzeit
Do. 31.10.2019 - Do. 06.02.2020, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr     Aufzählungszeichen Kurstage + Zeiten
 
14.11, 28.11, 12.12, 9.01, 23.01,6.02 - weitere nach Absprache
Anzahl der Tage
7 Tage
Unterrichtsstunden
40 UE
Teilnehmeranzahl
min. 10, max. 20 Personen
Gebühr
0,00 EUR , Kursgebühr kann nicht ermäßigt werden
Information / Beratung
Thomas Ruffmann, Telefon 0 28 21 / 84-718, E-Mail: thomas.ruffmann@kleve.de


Kursort(e)

Bestellen Sofort zur Anmeldung Weiterempfehlen

Aufzählungszeichen Kurstage  Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Zurück zur Übersicht