Volkshochschule Kleve
Wilhelm Frede

für die Städte Kleve, Emmerich, Kalkar und Rees
sowie die Gemeinden Bedburg-Hau und Kranenburg

Details zum Kurs Q111021 (Forum Internationale Politik: Wer braucht Zusammenhalt?)


Kursnummer
Q111021
Titel
Forum Internationale Politik: Wer braucht Zusammenhalt?
Status
nur Tages-/AbendkasseEintritt frei - keine Anmeldung erforderlich!
Info
Zusammenhalt scheint ein Politikum zu sein. Gesellschaftliche Spaltung, Radikalisierungsprozesse sowie andere Bedrohungen der Demokratie führen in vielen demokratischen Gesellschaften dazu, dass nach neuen Formen des Zusammenhaltes gesucht wird. Der Vortrag zeigt zunächst die Schwierigkeiten, Zusammenhalt als Konzept wissenschaftlich zu beschreiben, dann wird in internationaler Perspektive ein Aufriss der unterschiedlichen Bemühungen gezeigt, Zusammenhalt herzustellen. Es folgt eine interaktive Einführung in die Methode der Zusammenhaltsherstellung, wie sie im ZUNAMI-Projekt entwickelt wurde: „ZuNaMi – Zusammenhaltsnarrative miteinander erarbeiten“ (https://zusammenhalt-dortmund.de/) Die ZuNaMi-Werkstatt-Teilnehmenden, zusammengesetzt aus heterogenen Gruppen der Stadtbevölkerung Dortmunds, wollten sich nicht mit den wissenschaftlichen und politischen Deutungen des Konzeptes nicht zufrieden geben. So ist auch hier wieder viel Raum für kritische Diskussion vorgesehen.
Prof. T. Zimenkova, Dipl.Soz. St. Petersburg/Russland, Promotion in Soziologie am Institut für Wissenschafts-und Technikforschung Bielefeld, Habilitation in Soziologie an der Universität Bielefeld. Von 2014 bis 2018 Juniorprofessur für Diversität und Differenz in den Fachdidaktiken sowie der Schul- und Unterrichtsforschung am Dortmunder Kompetenzzentrum für Lehrerbildung und Lehr-/Lernforschung, TU Dortmund. Seit 2018 Professorin für Soziologie an der an der Hochschule Rhein-Waal. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Zusammenhaltsnarrative, Differenzlinien und Otheringprozesse; Minority Learners, Refugee Learners und Empowerment; Sexuelle Identität und politische Teilhabe; Verbindungen der Identitäts-, Zugehörigkeits- und Professionsforschung.
Zeitraum/Uhrzeit
Mi. 11.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Anzahl der Tage
1 Tage
Unterrichtsstunden
2 UE
Teilnehmeranzahl
min. 1, max. 80 Personen
Gebühr
0,00 EUR , Kursgebühr kann nicht ermäßigt werden
Information / Beratung
Thomas Ruffmann, Telefon 0 28 21 / 84-718, E-Mail: thomas.ruffmann@kleve.de


Kursort(e)

Bestellen Sofort zur Anmeldung Weiterempfehlen

Aufzählungszeichen Kurstage  Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Zurück zur Übersicht