Volkshochschule Kleve
Wilhelm Frede

für die Städte Kleve, Emmerich, Kalkar und Rees
sowie die Gemeinden Bedburg-Hau und Kranenburg

Details zum Kurs Q111054 (Internationaler Sonntagssalon: "Menschenrechte sind Frauenrechte")


Kursnummer
Q111054
Titel
Internationaler Sonntagssalon: "Menschenrechte sind Frauenrechte"
Status
nur Tages-/AbendkasseTageskasse - Anmeldung nicht möglich - aber auch nicht notwendig.
Info
Der "Salon" ist seit dem Aufklärungszeitalter eine wichtige Form der offenen, gleichberechtigten und emanzipatorischen Diskussion, meist geleitet von klugen Frauen und angereichert durch literarische, künstlerische oder musikalische Beiträge. Die Grundgedanken werden vielerorts in die heutige Zeit transportiert: Unser Klever Salon öffnet seine Türen jeweils am ersten Sonntag des Monats im "Wohnzimmer" der Stadt, also im B.C. Koekkoek-Haus. Die ModeratorInnen des Salons bereiten den Rahmen vor und holen sachkundige sowie künstlerisch aktive GesprächspartnerInnen ins Haus. Die Themen folgen aktuellen Anlässen, wollen dabei stets den Blick weiten, über den Tellerrand der eigenen Kultur und der eigenen Zeit hinaus.
Die drei Veranstalterinnen VHS, Haus Mifgash und B.C. Koekkoek-Haus laden alle KleverInnen - "alte" wie "neue" - herzlich ein. Auf dass an diesen Sonntagen erlebbar werde, was schon so oft glückte: Menschen mit den unterschiedlichsten persönlichen Hintergründen erleben miteinander einen intensiven, fairen und fruchtbaren Gedankenaustausch.

Vor 225 Jahren wurde der aus Gnadenthal bei Kleve stammende Philosoph Anacharsis Cloots, engagierter Verfechter der universellen Menschenrechte, auf der Guillotine hingerichtet. Er verkehrte im intellektuellen Salon der Madame und des Marquis de Condorcet, wo sich auch der "Cercle Social" mit Frauen wie Olympe de Gouge traf. Ihre Erklärung der Rechte der Frau und des weiblichen Bürgers schockierte damals und heute. Was zunächst ungeheuerlich schien, wurde vor 100 Jahren in Deutschland endlich durchgesetzt: das Wahlrecht für Frauen. Und immerhin seit 70 Jahren gilt laut deutschem Grundgesetz, Art. 3: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt". In einem Theaterdialog erinnern zum Auftakt Thomas Brokamp und Malcolm Lichtenberger an den revolutionären aufklärerischen Geist des Baron Cloots. Danach werden einige der Frauenrechte von 1791 erneut ausgerufen. Anlass genug, gemeinsam mit VertreterInnen des Initiativkreises Anacharsis Cloots und des vor 100 Jahren gegründeten Service-Clubs für Frauen "ZONTA International" nach dem Stand der Menschen- und Frauenrechte heute zu fragen, und zwar in weltweiter Perspektive, aber zugleich ganz konkret hier und heute, so wie schon bei Cloots und de Gouge ...
Zeitraum/Uhrzeit
So. 06.10.2019, 11:30 Uhr - 13:00 Uhr
Anzahl der Tage
1 Tage
Unterrichtsstunden
2 UE
Teilnehmeranzahl
min. 1, max. 50 Personen
Gebühr
5,00 EUR , Gebühr ermäßigbar
Information / Beratung
Thomas Ruffmann, Telefon 0 28 21 / 84-718, E-Mail: thomas.ruffmann@kleve.de


Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Bestellen Sofort zur Anmeldung Weiterempfehlen

Aufzählungszeichen Kurstage  Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Zurück zur Übersicht