Volkshochschule Kleve
Wilhelm Frede

für die Städte Kleve, Emmerich, Kalkar und Rees
sowie die Gemeinden Bedburg-Hau und Kranenburg

Details zum Kurs R961320 (Arnhem - Moderne Architektur in einer kriegsversehrten Stadt)


Kursnummer
R961320
Titel
Arnhem - Moderne Architektur in einer kriegsversehrten Stadt
Status
Anmeldung möglich 
Info
Eine weitere Tour in der Reihe "Ein Nachbar zeigt uns seine Stadt": In Arnhem hat sich 75 Jahre nach dem Kriegsende viel geändert. Die Spuren der Vergangenheit sind noch sichtbar, oft eng verbunden mit der modernen Zeit. Ist das immer gelungen? Das entscheiden Sie selbst auf dieser Wanderung entlang der architektonischen Höhepunkte (oder Tiefpunkte). Wir sehen außergewöhnliche alt, neue und „gemischt“e Objekte, z.B: das Rathaus, die Eusebiuskirche, das Focus Kino, die Twin Towers von Arnheim, das Konzertgebäude Musis Sacrum, den Bahnhof, die Erdnussbutterdose (pindakaaspot) und das Kulturgebäude Rozet (mit aussicht auf Arnheim). Unterwegs gibt es Kafee und Kuchen in einer der vielen „geselligen“ Kneipen von Arnheim. Die Tour endet im ehemalige Postamt (unter Denkmalschutz), jetzt eine Kneipe ohne Wirt. Es gibt 100 Bierzapfstellen, an denen man selbst sein Lieblingsbier zapfen (und bezahlen) kann. Unser „gids“ ist in Arnhem aufgewachsen, arbeitet dort als Journalist und kennt die Stadt wie seine Westentasche. An- und Abreise bequem und preiswert mit den Zügen von Abelio. Nach der Führung gibt es genügend Zeit für einen Stadt- oder Einkaufsbummel nach eigenem Gusto. Der Rückfahrtzeitpunkt kann nach Absprache in kleinen Gruppen auch anders gewählt werden.
Leitung
Zeitraum/Uhrzeit
Sa. 16.05.2020, 09:45 Uhr - 18:12 Uhr
Anzahl der Tage
1 Tage
Unterrichtsstunden
4 UE
Teilnehmeranzahl
min. 15, max. 19 Personen
Gebühr
23,75 EUR , Kursgebühr kann nicht ermäßigt werden
Anmeldeschluss
29.04.2020


Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Bestellen Sofort zur Anmeldung Weiterempfehlen

Aufzählungszeichen Kurstage  Aufzählungszeichen Informationen anfordern

Zurück zur Übersicht